Erhebung

  • Das Gericht ermächtigt den Sachverständigen,
    • einen Augenschein vorzunehmen
    • Urkunden beizuziehen
    • Parteien und Dritte zu befragen
  • Das Gericht kann die Ermächtigung mit Auflagen verbinden wie
    • Teilnahmerecht der Parteien
    • Beachtung des Zeugnisverweigerungsrecht bei der Befragung Angehöriger
  • Bei Widerstand der Betroffenen muss das Gericht zur förmlichen Beweiserhebung schreiten, da dem Sachverständigen keine Zwangsmittel zur Verfügung stehen

Art der Erhebungen

  • Psychiatrisches Gutachten
    • Befragung des Betroffenen
    • Befragung von Auskunftspersonen
  • Technisches Gutachten
    • Augenschein (Ortstermin)
    • Beizug Pläne
    • Konsultation (statische) Berechnungen

Drucken / Weiterempfehlen: